Ostfriesischer Krimiabend mit Moa Graven

In gemütlicher Runde, bei Schwarztee, Grog, Fruchtpunsch und Emder Matjeshappen, die Bücherei nur mit Kerzen, kleinen Spots und einer Leselampe für die Autorin beleuchtet, fand am 25.01.2019 um 19.30 Uhr unsere Krimilesung der Autorin Moa Graven statt.

Für uns war es eine Premiere, da zum ersten Mal eine Lesung direkt in unserer Bücherei stattfand. Wieviele Stühle können wir wohl stellen, dass alle bequem Platz finden? - war nur eine der Fragen, die wir uns im Vorfeld stellten. Für alle anwesenden 27 Moa-Graven-Fans und auch Frau Graven selbst war es die Buchpremiere für ihren in Kürze erscheinenden neuesten Krimi aus der Guntram-Serie: "Taxi in den Tod". 
Zu Beginn erzählte Frau Graven von den Anfängen ihrer Schreibkunst und wie sich daraus ihre Figuren entwickelten. Ebenfalls erfuhren wir, dass sie viel Kraft und Inspiration zum Schreiben aus ihrem Krimihaus, mit umliegenden Wäldchen in Rhauderfehn,  zieht und sie die Frage nach dem "Warum" teils Tag und Nacht an einem neuen Werk arbeiten lässt.

Mit Spannung lauschten anschließend alle Zuhörer den ersten Worten aus dem Roman, wir durften erfahren, dass Kommisar Guntram und Katrin heimlich geheiratet haben, zusammengezogen sind und Guntram nun froh ist die Urlaubszeit zwischen dem Jahreswechsel hinter sich gelassen zu haben. " ... Ein neuer Fall lässt auch nicht lange auf sich warten. Eine Autofahrerin entdeckt in einem abgestellten Taxi in einer Haltebucht an der B70 einen toten Mann. Es ist der Taxifahrer. Er wurde augenscheinlich von hinten erwürgt. Das Geld und andere Wertgegenstände sind noch im Wagen. War es eine Beziehungstat? ..." (aus der Ankündigung des Romans) 

Über die Lesung hinaus, für alle Ostfriesland- / Krimifans, alle, die mit Spannung auf die Lösung des Falls warten und als Trost für diejenigen, die keine Karte mehr ergattern konnten: Frau Graven überraschte uns nicht nur mit der Stiftung des gesamten Erlöses aus dem Kartenverkauf zugunsten unserer Bücherei, sondern schenkte uns alle 56 aus ihrer Feder stammenden Bücher. Diese werden in Kürze in unseren Regalen für Sie zur Ausleihe stehen. 

Für die durchweg positiven Rückmeldungen unserer Gäste, die teils weite Anreisen auf sich genommen haben, um die Autorin einmal persönlich zu erleben, bedanken wir uns recht herzlich. Unser größter Dank gilt aber Frau Graven für die völlig unkomplizierte Planung des Abends, die spannende Lesung, die Lust machte auf mehr, und das wunderbare große Geschenk für unsere Bücherei!

Ein Koffer voller Bücher ... wir haben schon zwei Regalmeter für die Krimis frei geräumt. (c) Gudrun Klingbeil

Sie kennen die Schriftstellerin noch nicht?

Moa Graven ist Ostfriesin und schreibt seit 2013 Krimis. Erst mit 50 hat sie die Leidenschaft für das subtile Verbrechen entdeckt, als sie einen Fortsetzungskrimi für ein Monatsmagazin schrieb.

Seit 2017 lebt die Autorin vom Schreiben und eröffnete ein Krimihaus in Rhauderfehn, wo man sie auch besuchen kann. Für ihre Lesungen nimmt sie keine Gage, sondern spendet immer für einen guten Zweck. So entstand im November letzten Jahres die Idee, ihre Krimis - immerhin über 50 an der Zahl - kostenlos für Büchereien zur Verfügung zu stellen. "Ich möchte, dass jeder in der Lage ist, meine Krimis zu lesen", sagt die Autorin, die selber früher immer in Büchereien gegangen ist. Der Kontakt zu ihren Lesern gehört für sie zum wichtigsten Bestandteil ihrer Arbeit. "Wenn mich Leser anrufen oder mir schreiben und mir sagen, dass ihnen ein Krimi gut gefallen und sie berührt hat, dann ist das für mich die schönste Belohnung."

Zur Internetseite von Moa Graven geht es hier.